English Intern
    Lehrstuhl für Toxikologie

    Furan in Lebensmitteln: Risikofaktor für die Entstehung hepatobiliärer Tumoren beim
    Menschen? Funktionelle Veränderungen und Protein-Addukte in der Rattenleber nach
    Exposition gegenüber Furan

    Zusammenfassung

    Im Rahmen einer aktuellen Untersuchung der FDA wurde in verschiedenen hitzebehandelten Lebensmitteln die Substanz Furan nachgewiesen.  Furan ist hepatotoxisch und induziert Lebertumoren in Nagern. In Ratten wurden nach chronischer Behandlung mit relativ niedrigen Dosen (2 mg/kg KG) hohe Inzidenzen an Cholangiokarzinomen beobachtet. Erste Expositionsabschätzungen deuten darauf hin, daß der Abstand zwischen Furan-Aufnahme über die Nahrung und Dosen, die im Tierversuch Tumoren erzeugen, relativ gering ist. Demnach stellt die Anwesenheit von Furan in Lebensmitteln ein potentielles Gesundheitsrisiko für den Menschen dar. Eine endgültige Bewertung des Risikos ist jedoch aufgrund der unzureichende Kenntnis des Wirkmechanismus zum derzeitigen Stand nicht möglich. Ergebnisse einer in vivo Studie mit 14C-markiertem Furan deuten darauf hin, daß weder Furan noch sein reaktiver Metabolit Cis-2-Buten-1,4-dial an DNA binden. Dagegen lagen 80% der Radioaktivität in der Leber an Proteine gebunden vor. Als möglicher Mechanismus der kanzerogenen Wirkung werden chronische Entzündung und gesteigerte Zellproliferation des Gallengangepithels in Folge von Zytotoxizität, vermittelt durch die Bindung an wichtige Zielproteine, diskutiert. Unsere Arbeiten zielen darauf ab, Ausmaß und Art der Proteinbindung zu charakterisieren, und mögliche Zielproteine von Furan in der Leber zu identifizieren. Darüberhinaus werden die zellulären und funktionellen Folgen der Proteinbindung untersucht.  Es wird erwartet, daß die erzielten Ergebnisse, besonders im Hinblick auf Dosis-Wirkungsbeziehungen, entscheidende Informationen zur Risikobewertung von Furan in Lebensmitteln liefern. 

    Kontakt

    Lehrstuhl für Toxikologie
    Versbacher Straße 9
    97078 Würzburg

    E-Mail

    Suche Ansprechpartner

    Medizin, Geb. E6